Industriekultur 2.0

Industriekultur an der Ruhr - Ist ja alles so grün hier

Der zentranle Standort Wuppertal dient als idealer Ausgangspunkt um das grüne, aber nicht unbedingt flache Ruhrgebiet ausgiebig zu erkunden.
Mit dem Rad geht es über ehemalige Bahntrassen, Panoramaradwege und die berühmte „Nordbahntrasse Wuppertal“ zu den Highlights des Ruhrgebietes. Diese sind beispielsweise die Zechen, Halden und Zechensiedlungen, Landschaftsparks, eindrucksvolle Fachwerkhäuser und Jugendstilbauten. Wir besuchen auch Kunst im Ruhrgebiet und fahren mit der Schwebebahn.

Leistungen

  • 8 Übernachtungen mit Halbpension im 3-Sterne Hotel
  • Eintritte, Besichtigungen und Zugfahrten während der Reisetage
  • ADFC-Reiseleitung: Kathrin Rettich, Sebastian Fuchsberger
    

Programm

Tag 1:individuelle Anreise nach Wuppertal, nachmittags Fahrt mit der Schwebebahn.
Tag 2:von Mülheim ein Stück des RS1, oberhalb der Ruhr entlang durch den Großenbaumer Wald zur 6-Seen-Platte. Hinauf auf  Tiger and Turtle, Rundblick genießen und am Rhein entlang nach Duisburg zum Rheinorange.
Tag 3:über eine ehemalige Bahntrasse zum Preussen-Hafen bei Lünen. Am Datteln-Hamm-Kanal entlang und rauf auf die Halde „Großes Holz“. An der Körne und dem Massener Bach, durch Wiesen und Felder zur hübschen Innenstadt Unna mit den Fachwerkhäusern.
Tag 4:hinauf die Halde Rheinelbe, über Land zum Schloß Weitmar und dem "Museum unter Tage“, auf dem Springorum-Radweg (ehemalige Bahntrasse) immer bergab zur Ruhr, am Eisenbahnmuseum Dahlhausen vorbei an der Ruhr.
Tag 5:über die Nordbahntrasse bis zum „Ende“ , über Schöller mit dem kleinen Kirchlein zur noch schmalen Düssel, 500 m müssen wir die Räder schieben.. dann geht's weiter ins Fachwerkdorf Gruiten, zurück nach Vohwinkel.
Tag 6:von Hamm Hbf am Datteln-Hamm-Kanal zum Hindutempel und weiter durch die grüne Landschaft zur Halde „Kissinger Höhe“.
Tag 7:über 5 ehemalige Bahntrassen: Nordbahntrasse, Glück auf Trasse, Elbschetal-Bahn, Rheinischer Esel und Bananenradweg nach Dortmund zum Phönixsee.
Tag 8:mit der Bahn bis Rhydt, am Schloß vorbei an der Niers entlang durch das jetzt noch ! Grüne zum großen Loch: dem Tagebau Garzweiler, entlang von Wiesen und Feldern zur Erft und Obererft, am Schloß Dyck mit der herrlichen Eichenallee vorbei zum Nordkanal.
Tag 9:individuelle Abreise


Änderungen vorbehalten!

Streckenverlauf

Hinfahrt (01.10.2022)

Die Anreise nach Wuppertal erfolgt individuell.

Rückfahrt (09.10.2022)

Die Abreise erfolgt individuell.


© ADFC BW 2022

Fragen zur Radreise?
Bitte kontaktieren Sie uns!

Reisedetails:

01.10. - 09.10.2022

buchbar bis 02.09.2022

Standortreise

8 Übernachtungen mit Halbpension

8 - 12 Personen

Reisepreis:795
EZ-Zuschlag:200


50 - 70 km


0 - 500 hm