Herbst in der Provence

Kultur und Genuss

Der Norden der Provence rund um unser Standquartier Orange ist touristisch noch nicht so belebt wie beispielweise die Carmargue. Umso reizvoller ist es, diese Region mit dem Fahrrad zu entdecken. Und zu entdecken gibt es vieles: römische Prachtbauten, mittelalterliche Dörfer, eine vom Weinbau geprägte Landschaft, Berge und Felsen am Rande des Rhonetals, ruhige Cafés, provencalisches Essen und Trinken und nicht zuletzt die „Provencalen“.
Im April ist der Frühling in der Provence in vollem Gange und die Landschaft rund um Orange erblüht und färbt sich grün. In der Regel sind die Temperaturen zum Radfahren angenehm. Sollte allerdings der Mistral blasen, sind Windjacke und Kopfbedeckung zu empfehlen.
Unser Hotel Arene liegt in der Fußgängerzone von Orange und bietet mit vier Sternen ausreichend Komfort. Die Zimmer haben 2 Betten(DZ), Bad und WC, Fernsehen, Telefon. Das Hotel verfügt über Sauna, kleines Schwimmbecken und einen Whirlpool. Die Räder können in der Hotelgarage untergestellt werden.
In verschiedenen Restaurants genießen wir am Abend die Vielfalt der südfranzösischen Küche.
Da wir ein festes Standquartier haben, können wir die Touren je nach Wetter, Kondition, Lust und Laune flexibel planen. Die geplanten Tagesstrecken gehen über jeweils ca. 60 km, sie sind meist flach, lediglich an den Rändern des Rhonetals gibt es kurze Anstiege. Die Tour ist auch für Einsteiger geeignet, die das Radreisen mal ausprobieren möchten.
Die Radrouten führen meist über verkehrsarme und ruhige Straßen und Wege. Leider lassen sich Autos nicht ganz vermeiden.

 

Leistungen

  • An- und Abreise mit dem Bus inklusive Fahrradtransport (Tagfahrten)
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in einem Mittelklassehotel
  • Eintritte und Besichtigungen inklusive
  • ADFC-Reiseleitung: Hans Schöppenthau
  

Programm

Tag 1 (Samstag):Anreise mit dem Bus nach Orange.
Tag 2 (Sonntag):Die erste Tour führt in die malerischen Dörfer von Gigondas und Seguret. Gigondas bietet sich für einen kleinen Rundgang mit schöner Aussicht über das Rhonetal an. Seguret gehört zu den „schönsten Dörfern Frankreichs“ und ist Heimat der Santons, Krippenfiguren in typischer Landestracht. Zurück geht´s über Rasteau, dort kommt mein Lieblingswein her. Mal sehen, wie er dieses Jahr schmeckt.
Tag 3 (Montag):Am nördlichen Ausgang von Orange befindet sich der römische Triumphbogen. In Serignan hat die Gemeinde ihrem berühmten Naturforscher Jean Henri Fabre ein Museum gewidmet. Es folgen die Dörfer St.Cecile-les-Vignes, Tulette, Suze-la-Rousse. Kurz vor Orange liegt Uchaux mit dem Weingut St. Estephe. Variante : Nördlich von Orange liegt die kleine Stadt Valreas mit einer romanischen Kirche. Dann allerdings ca. 85 km.
Tag 4 (Dienstag):Pont–St. Esprit, Ausgangspunkt für Touren in die Ardéche, befindet sich schon westlich der Rhone. Nach der Besichtigung der Stadt führt die Route entlang der Ausläufer der Cevennen zurück nach Orange.
Tag 5 (Mittwoch):Über die Rhone geht es in die Weinberge von Lirac und Tavel, dort wächst der berühmte Rosé. Unterwegs radeln wir durch kleine, malerische und vom Tourismus noch kaum entdeckte Dörfer.
Tag 6 (Donnerstag):Am Vormittag ist der Wochenmarkt in Orange ein Muss, danach bietet sich eine Besichtigung des antiken Theaters an. Am Nachmittag kleine Radtour nach Chateauneuf-du-Pape, der einstigen Sommerresidenz der Päpste von Avignon. Weinkenner bekommen hier leuchtende Augen.
Tag 7 (Freitag):Die letzte Tour führt durch die riesigen Weinfelder rund um Orange nach Vaison-la-Romaine mit seinem mittelalterlichen Stadtbild und der Ausgrabung aus römischer Zeit. Mit etwas Glück zeigt sich der Hausberg, der Mont Ventoux, mit seiner weißen Spitze.
Tag 8 (Samstag):Rückreise nach Deutschland

Die Tagestouren können je nach Wetter und Leistungsniveau der Reiseteilnehmer variieren und vom hier abgebildeten Programm abweichen.

Streckenverlauf

An- und Abreise

Die An- und Abreise erfolgt mit einem Reisebus (inkl. Fahrradtransport). Der Bus hält an den hier angegebenen Orten.
Bitte wählen Sie einen dieser Zustiegsorte aus und geben Sie ihn bei der Anmeldung zu dieser Radreise an.

Sollten Sie keinen geeigneten Zustiegsort finden, sprechen Sie uns an. Wir versuchen gern, einen anderen Zustieg entlang der Busroute zu ermöglichen.

Hinfahrt (28.09.2019)

Weiss & Nesch Betriebshof (Nagold-Vollmaringen) 04:30 Uhr
Stuttgart - Vaihingen 05:30 Uhr
  
Ankunft in Orange 18:00 Uhr

Rückfahrt (05.10.2019)

Abfahrt aus Orange 09:00 Uhr
  
Stuttgart - Vaihingen 21:30 Uhr
Weiss & Nesch Betriebshof (Nagold-Vollmaringen) 22:30 Uhr

Die Abfahrtszeiten und -orte können aus organisatorischen Gründen angepasst werden. Die gültigen Zeiten und Orte (mit exakter Adresse) werden in den Reiseunterlagen (Versand ca. 3 Wochen vor Reisebeginn) mitgeteilt.


© ADFC BW 2019

Reisedetails:

28.9. - 5.10.2019

buchbar bis 30.8.2019

8-tägige Standortreise
7 Übernachtungen mit Halbpension
Eintritte und Besichtigungen inkl.

16 - 21 Personen

Reisepreis: 1.225 €
EZ-Zuschlag: 250 €


30 - 75 km